Ford F150 PickUp

Am Anfang war es nur eine Standmodell. Ich fand es in einem kleinen Laden in den USA. Als ich es in meinen Händen hielt entstand der Wunsch, dieses Modell zum Leben zu erwecken.
Idealer Weise hat die Karosserie dieses Modells genügend Masse, um mit der für Modelle eher unüblichen Massenträgheit ein realistisches Fahrverhalten zu erzeugen.

Ford F150 PickUp als Zugfahrzeug

Ford F150 PickUp "Arbeitsplatz" des Fahrers

Ford F150 PickUp Chassis mit Einzelradaufhängung an der Vorderachse und Starrache hinten mit offenem Differenzialgetriebe

Das Fahrwerk ist mit relativ einfachen, aber voll funktionsfähigen Komponenten aufgebaut. Da ich zu dieser Zeit noch keine Möglichkeit für komplexe Metallbearbeitung hatte, machte ich mich mit einem kleinen Handbohrschleifer „bewaffnet“ an den Umbau. Dabei musste ich einige Kompromisse eingehen. Einer war die „offene“ Bauweise bei der Hinterachse. Erstaunlicher Weise verrichtet diese seit nunmehr 10 Jahren Ihren Dienst und hat nur einmal neue Zahnräder erhalten. Die Vorderachse ist wie beim Original mit MC-Person Federbeinen und die Hinterachse als Starrachse aufgebaut. Dieser einfache Hinterradantrieb reicht für das Modell völlig aus.

Bei späteren Entwicklungen baute ich auch Modelle mit Allradantrieb (siehe Ford Harley Davidson).

 

Ford F150 PickUp in Sinsheim unter "Gleichgesinnten"